Fernost-Flug-Service

Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Filter by Categories
Allgemein
Argentinien
Bhutan
Botswana
Chile
China
Ecuador
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Indien
Kambodscha
Kenia
Kolumbien
Laos
Malawi
Mauritius
Myanmar
Namibia
Nepal
Oman
Panama
Peru
Philippinen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Simbabwe
Sri Lanka
Südafika
Tansania
Thailand
Überwintern
Überwintern
Überwintern
Überwintern
Überwintern
Überwintern
Überwintern
Überwintern
Überwintern
Überwintern
Uganda
Uruguay
Venezuela
Vietnam
Zambia
Menü
Reiseangebote

Abenteuer Orissa

Eine Entdeckertour in noch wenig besuchte Gebiete. Echtes, ländliches Indien, die wunderbaren Kulturdenkmäler und vor allem die ethnische Vielfalt in den alten Stammesgebieten sind die Highlights dieser Reise. Ursprüngliches Indien. Ein einmaliges Abenteuer für Neugierige, die auch mal auf Komfort verzichten können.

1. Tag:

Ankunft in Kalkutta (Kolkata). Transfer zum Hotel. Die Stadt ist eine der am dichtesten besiedelten dieser Erde und wartet mit einer Kombination von kolonialer Vergangenheit und Zukunftsorientierung auf.

2. Tag:

Eine Stadtrundfahrt zeigt Ihnen das Victoria Memorial, das oft als die Britische Antwort auf das Taj Mahal genannt wird. The Maidan ist ein großer Park, die „grüne Lunge von Kolkata“. Des Weiteren sehen Sie das alte Britische Fort, den Kalighat Tempel, St. Paul’s Cathedral, das Indische Museum und das Rathaus.

3. Tag:

Früher Transfer zum Flughafen. Flug nach Bhubaneshwar, der ehemaligen Hauptstadt des Kalinga Reiches. Die Stadt, deren Name eigentlich „Herr des Universums“ bedeutet, hat eine über 2000-jährige Geschichte und von den ehemals über 7000 Tempeln und Schreinen im üppigen Oriya Stil sind immer noch mehr als 500 intakt.

4. Tag:

Der ganze Tag steht heute für Bhubaneshwar zur Verfügung. Der wunderbare Tempel des Lord Lingaraja hat neben dem Haupttempel weitere 180 Schreine und stammt etwa aus dem 11. Jahrhundert. Der wichtige Rajarani Tempel, ist berühmt für seine außergewöhnlich lebendigen Steinmetzarbeiten. Der Mukteshwara Tempel ist ebenfalls ein Beispiel der enormen Kunst detailgetreuer Darstellung in Stein. Einige der Tempel von Bhubaneshwar sind so heilig, dass Sie von Nicht- Hindus nur von außen besichtigt werden dürfen.

5. Tag:

Heute beginnt die Reise in die Tribal Areas. Abenteuerliche Fahrten bringen Sie in abgelegene Landstriche, wo Sie Dörfer der ethnischen Minderheiten sehen werden, die häufig noch völlig ursprünglich leben. Die Straßen sind oft schlecht und die Unterkünfte einfach, aber die Erlebnisse unvergesslich. Eine erste Überlandfahrt führt Sie bis Baliguda. Die Gegend wird von vielen Bergen, Hügeln und Wäldern dominiert und gilt als das Tor zum „tribal highland“ von Orissa.

6. Tag:

Durch archaische Landschaften geht es heute bis Raygada. Unterwegs werden Sie vielleicht die Chance haben, einen der lokalen wöchentlichen Märkte der Bergvölker zu besuchen. Die Gegend um Raygada hat eine Besiedelungsgeschichte, die weit vor die Zeitenwende zurückreicht. Die landschaftliche Schönheit und das reiche kulturelle Erbe der verschiedenen Ethnien hier, macht die Gegend zu einem „unentdeckten Paradies“.

7. Tag:

Auf der heutigen Fahrt werden Sie Dörfer der Ethnie der Kondh besichtigen. Diese Minderheit lebt noch sehr erdverbunden und praktiziert animistische Zeremonien. Der Tag endet in Jeypore, dem Zentrum der „tribal highlands“.

8. Tag:

Heute werden Sie einen ganztägigen Ausflug in das Hochland machen und viele Ethnien und ihre Dörfer kennen lernen. Eine bezaubernde Landschaft, abgeschieden und doch voller Traditionen. Sie erleben die Minderheit der Bonda, die bewusst zurückgezogen in den Bergen lebt. Später besuchen Sie noch ein Dorf des Gadabba Stammes, die wie die Bonda der austronesischen Völkerfamilie zuzurechnen sind.

9. Tag:

Dieser Tagesausflug führt zu den Gupteshwar Höhlen, die dem Gott Shiva geweiht sind und auf der Spitze eines Kalksteinberges liegen. Die unglaublich schöne Aussicht unterstützt die Heiligkeit dieses Ortes. Rückkehr nach Jeypore.

10. Tag:

Taptapani ist das Ziel des heutigen Tages. Unterwegs sehen Sie noch ein Völkerkundemuseum und den Jagannath Tempel, der allerdings von Nicht-Hindus nicht betreten werden darf. In und um Taptapani finden sich viele unterschiedliche Ethnien.

11. Tag:

In etwa 7 Stunden werden Sie die Strecke nach Puri zurückgelegt haben. Am Wegesrand liegt der Chilka Lake, eines der wichtigsten Feuchtgebiete Indiens mit einer großen Vielfalt an Vögeln.

12. Tag:

Puri ist eine der heiligsten Stätten des Hinduismus und der Sitz des Gottes Jagannath. Entsprechend werden Sie heute den berühmten Sonnentempel von Konark aus dem 13. Jahrhundert besichtigen und den Tag am Strand von Konark beschließen.

13. Tag:

Früher Transfer zum Flughafen in Bhubaneshwar, von wo aus Sie nach Kolkata zurückfliegen werden. Transfer ins Hotel

14. Tag:

Transfer zum Flughafen nach Kolkata.

Unterkünfte & Hotels

Diese Privat-Tour können wir ab/bis Kolkata im DZ/ÜF ab 1.999€ p.P. anbieten. DieseTour führt in wunderschön abgelegene Gebiete und kann ein gewisses Maß an Improvisationsbereitschaft erfordern.

Preise & Termine

Termine auf Anfrage.