Fernost-Flug-Service

Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Filter by Categories
Allgemein
Argentinien
Bhutan
Botswana
Chile
China
Ecuador
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Indien
Kambodscha
Kenia
Kolumbien
Laos
Malawi
Mauritius
Myanmar
Namibia
Nepal
Oman
Panama
Peru
Philippinen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Simbabwe
Sri Lanka
Südafika
Tansania
Thailand
Überwintern
Überwintern
Überwintern
Überwintern
Überwintern
Überwintern
Überwintern
Überwintern
Überwintern
Überwintern
Uganda
Uruguay
Venezuela
Vietnam
Zambia
Menü
Reiseangebote

Best of India

Diese Tour vereinigt alle Höhepunkte des nördlichen Indiens mit optimaler Länge in sehr guten Hotels. Gleichzeitig wurde die Tour so konzipiert, dass Sie immer wieder genügend Eigenzeit bekommen, um einmal in Ruhe durchzuatmen.

1.Tag:

Ankunft in Delhi, meist spät am Abend. Transfer in Ihr Hotel.

2. Tag:

Heute besichtigen Sie Old Delhi. Sie besuchen den Jama Masjid, Indiens größte Moschee. Gebaut im Jahre 1658 bildet Sie das Zentrum Old Delhis, ein riesiger Markt, der auch als größtes Warenlager Indiens bezeichnet wird. Lassen Sie sich etwas durch den Markt treiben. Danach passieren Sie das Rote Fort das Raj Ghat. Nachmittags besuchen Sie New Delhi mit dem Qatab Minar und Hamayuns Grab. Sie sehen das Gate of India, den Präsidenten Palast,weitere Regierungsgebäude sowie das Mahatma Gandhi memorial.

3. Tag:

Heute fahren Sie von Delhi in die Stadt Mandawa (Fahrzeit ca. 6,5 Std) Richtung Rajasthan. Dort angekommen checken Sie in Ihr Hotel ein. Danach machen Sie noch eine Tour durch Mandawa und besichtigen seine berühmten Hawelis. Mandawa profitierte stark vom Handel auf der nahe gelegenen Seidenstraße. Der Reichtum seiner Händler spiegelt sich in der teilweise noch sehr gut erhaltenen Fassadenmalereien der Häuser.

4. Tag:

Sie besuchen heute Bikaner im Norden von Rajasthan (Fahrzeit ca. 3,5 Std.). Die Stadt, die aus gelbem und roten Sandstein gehauen wurde, ist bekannt für ihr enorm großes Fort und das staatliche Kamel Forschungszentrum. Beides werden Sie besuchen.

5. Tag:

Am frühen Morgen starten Sie zu Ihrer Fahrt nach Jaisalmer (Fahrzeit ca. 7 Std.). Die Stadt am äußersten Ende der Wüste Thar und ca. 130 km von der pakistanischen Grenze gelegen, wurde von Rao Jaisal gegründet und beherbergt eines der imposantesten Forts Rajasthans. Nach Ankunft Restzeit zur freienVerfügung.

6. Tag:

Am Morgen besichtigen Sie die große Festungsanlage Jaisalmers mit vielen kleinen Tempeln, die teilweise miteinander verbunden sind. Sehr interessant der Stadtsee und der daran angeschlossene Friedhof.

7. Tag:

Weiter geht es heute nach Jodhpur (Fahrzeit ca. 4,5 Std.). Nach Ankunft vor Ort Check In im Hotel. Gleich danach besichtigen den Höhepunkt der Stadt eines der feinsten Forts Rajasthans dem Mehrangarh Fort, welches sich in einer Länge von ca. 5 Km mit all seinen Palästen auf einem Hügel erstreckt. Danach Zeit zur freien Verfügung. Lassen Sie sich z.B. durch die nahegelegene Altstadt treiben.

8. Tag:

Udaipur – Früh morgens fahren wir zunächst nach Ranakapur. Ranakpur liegt wundervoll eingebettet in den bewaldeten Höhen des Aravalli Gebirges. Eine Szenerie, die an sich schon spektakulär für Indien ist, die aber durch den Vergleich mit den zuvor erlebten Wüstengegenden Rajasthans so richtig einmalig wirkt. Ranakapur selbst beherbergt eine Tempelanlage der Jain, die zu den wichtigsten Tempeln der Jain Religion in Indien gehören. Nach der Besichtigung fahren Sie weiter nach Udaipur. Check In im Hotel.

9. Tag:

Heute am frühen Morgen brechen Sie zur Udaipur City Tour auf. Sie besuchen den Udaiphur City Palast. Auch er vereinigt verschiedene kleine Paläste zu einer sehenswerten Rajput Architektur. Danach besuchen Sie den Saheliyonki- Bari,einen kleinen, in schönen Ornamenten angelegten Garten, in welchem sich einstmals die Hofdamen und Prinzessinen aufhielten. Rest des Tages zur freien Verfügung. Veilleicht unternehmen Sie eine optionale Bootsfahrt auf dem traumhaften Lake Pichola.

10. Tag:

Noch berauscht von den Eindrücken Udaipurs brechen Sie heute nach Pushkar auf (Fahrzeit ca.5,5 Std). Nach Ankunft in Puschkar checken Sie im Hotel ein. Am Nachmittag rechtzeitig, um die Sonne über dem Puschkar Lake untergehen zu sehen, unternehmen Sie eine kleine Besichtigungstour. Genießen Sie den Abend in der exotischen Stadt, indem Sie auf eigene Faust noch ein Restaurant oder eine der vielen kleinen Bars besuchen.

11. Tag:

Heute haben Sie ein kurze Fahrt nach Jaipur vor sich (Fahrzeit ca. 3,5 Std). Jaipur wird auch Pink City genannt wegen des häufig zum Bau verwendeten Sandsteins und bietet sehr viel für unternehmungslustige Menschen. Nach Ankunft in Jaipur haben Sie Zeit zur eigenen Verfügung.

12. Tag:

Diesen Tag beginnen Sie mit einer halbtägigen Tour zum Palast des Windes. Eine weltberühmte fünfstöckige Fassade, die auch von hinten her zugänglich ist. Danach geht es zum 8 km entfernten Amber Fort welches große Impressionen bei Ihnen hinterlassen wird. Der Mughal Eroberer Akbar hat dieses im 17. ten Jahrhundert errichtet.Also noch vor der Zeit des Jaipur City Palastes. Diesen besuchen Sie am Nachmittag zusammen mit dem Janta Matar einem der ältesten und besten Observartorien Asiens.

13. Tag:

Auf der Fahrt nach Agra (Fahrzeit ca. 6 Std.) besuchen Sie Fatehpur Sikri. Diese Stadt wurde für einen Sufi Heiligen gebaut nachdem dieser die Geburt von Akbars Sohn und Erben richtig vorausgesagt hatte. Nach Ankunft in Hotel Check Inn.

14. Tag:

Vor dem Frühstück, brechen Sie auf das Taj Mahal zu besichtigen. Das Taj Mahal ist nach Meinung vieler Experten das schönste von Menschen jemals erschaffene Bauwerk. Danach kehren Sie zum Frühstück ins Hotel zurück. Anschließend geht die Fahrt zum beeindruckenden Great Fort of Agra, einem Wehrschloß, dem im Laufe der Zeit immer mehr Strukturen eines Palastes beigefügt wurden.

15. Tag:

Am Morgen werden Sie zum Bahnhof von Agra gebracht und fahren mit dem Zug dem Shatabdi Express nach Jhansi wo Ihr Fahrer und der lokale Führer auf Sie warten, um mit Ihnen nach Khajurajo zu reisen (Fahrzeit ca. 4 Std.). Unterwegs besichtigen Sie noch Orcha mit seinen Tempelanlagen. Nach Ankunft in Khajurao Check Inn im Hotel.

16. Tag:

Khajurao. Heute vormittag beginnt eine ausgedehnte Tour durch den Tempelbezirk, der über 600 Jahre in Vergessenheit geraten und vom Dschungel überwuchert war. Heute zählen die noch erhaltenen 25 Tempel aus dem 10. und 11. Jhd. zum UNESCO Weltkulturerbe. Über 2000 Skulpturen an den Außenwänden der Tempel zeigen Götter, Himmelstänzerinnen, Engel, Fabeltiere und Maithunas: Paare beim Liebesakt. Nach der Besichtigung haben Sie noch Zeit zur freien Verfügung.

17. Tag:

Varanasi. Am Vormittag fliegen Sie nach Varanasi. Am Ganges gelegen, ist Varanasi mit seinen rund 1,1 Millionen Einwohnern, eine der ältesten Städte Indiens. Varanasi gilt als Stadt des Gottes Shiva Vishwanat und als die vielleicht heiligste Stätte des Hinduismus. Seit mehr als 2.500 Jahren pilgern Gläubige in die Stadt, die zudem ein Zentrum traditioneller hinduistischer Kultur und Wissenschaft ist. Heute erwartet Sie noch ein Ausflug nach dem zehn Kilometer nördlich von Varanasi gelegenen Sarnath. Hier soll Buddha seine erste Predigt gehalten haben, nachdem er in Bodhgaya Erleuchtung gefunden hat. Kaiser Ashoka machte später aus Sarnath einen buddhistischen Wallfahrtsort. Rückkehr nach Varanasi in Ihr Hotel.

18. Tag:

Am frühen Morgen machen Sie eine Bootstour auf dem Ganges. Vor allem in den frühen Morgenstunden, bei Sonnenaufgang, ist die Szenerie überaus beeindruckend. Als besonders erstrebenswert gilt es für strenggläubige Hindus, in Varanasi im Ganges zu baden sowie dort zu sterben und verbrannt zu werden. Entlang des Flusses ziehen sich kilometerlange stufenartige Uferbefestigungen hin, die Ghats, an denen auf der einen Seite die Gläubigen im Wasser des für sie heiligen Flusses baden und wenige Meter weiter die Verstorbenen verbrannt werden. Nach Ihrer Bootstour sehen Sie den Kashi-Vishwanath Temple (auch bekannt als Goldener Tempel), der Lord Shiva geweiht ist. Dann geht es ins Hotel zu einem verspäteten Frühstück. Der Nachmittag steht für eigene Entdeckungen zur Verfügung. Abends unternehmen Sie noch eine Rikscha Tour durch die Altstadt von Varanasi.

19. Tag:

Nach dem Frühstück und dem Check-Out werden Sie gegen 12.00 Uhr zum Flughafen gebracht und fliegen nach Delhi, wo Ihre Tour endet. Transfer zum Heimoder Weiterflug.

Preise & Termine

Diese Privat-Tour ab/bis Delhi können wir Ihnen in 2 Standards anbieten. Mittelklasse Hotels ab € 1.979,- pro Person im Doppelzimmer ÜF, in Oberklasse Hotels ab € 2.149,- pro Person im Doppelzimmer ÜF. Einzelzimmerzuschlag jeweils auf Anfrage.

Karte & Reiseverlauf