Fernost-Flug-Service

Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Filter by Categories
Allgemein
Argentinien
Bhutan
Botswana
Chile
China
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Indien
Kambodscha
Kolumbien
Laos
Malawi
Mauritius
Myanmar
Namibia
Nepal
Oman
Panama
Philippinen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Simbabwe
Sri Lanka
Südafika
Tansania
Thailand
Überwintern
Überwintern
Überwintern
Überwintern
Überwintern
Überwintern
Überwintern
Überwintern
Überwintern
Überwintern
Uganda
Uruguay
Venezuela
Vietnam
Zambia
Menü
Reiseangebote

Goldenes Myanmar

Eine sehr individuelle und kompakte Einsteigertour in das schönste Land Südostasiens. Wer einmal dort war, wird für immer ein Herz an die großartige Landschaft, die prächtige Kultur, vor allem aber an die berührende Sanftmut der Menschen verlieren. Kommen Sie und sehen Sie selbst mit offenen Augen die Schönheiten und die Möglichkeiten dieses einzigartigen Landes.

1. Tag:

Ankunft am Flughafen Yangon. Sie werden abgeholt und unternehmen erste Besichtigungen. So sehen Sie noch die Sule Pagode, den Scott Market, den liegenden Chaukhtatgyi Buddha und als Highlight am Schluß die weltbekannte Shwedagon Pagode.

2. Tag:

Morgens geht es zum Flughafen und Sie fliegen nach Zentralmyanmar nach Mandalay. Die ehemalige Königsstadt wartet auf Sie mit der schönen Mahamuni Pagode, das Shwe Nandaw Kloster, auch das Goldene Palast Kloster genannt und der Kuthodaw Pagode. Den Sonnenuntergang erleben Sie auf dem Mandalay Hill, der Ihnen ein herrliches Panorama der Stadt erlaubt.

3. Tag:

Dieser Ganztagesausflug führt Sie zu den ehemaligen Königsstädte Ava, Sagaing und Amarapura. Sagaing ist heute das religiöse Bildungszentrum des Landes mit unzähligen Klöstern und Meditationszentren und etwa 3000 Mönchen. Zum Abschluß begehen Sie noch die berühmte U Bein Brücke, die längste Teakholzbrücke der Welt.

4. Tag:

Am Morgen werden Sie zum Pier gebracht und mit einem öffentlichen Boot geht es den Irrawaddy hinab bis nach Bagan. Ein echtes Erlebnis. Am frühen Abend werden Sie in Bagan eintreffen.

5. Tag:

Bagan ist eines der größten Wunder von Myanmar. Diese alte Stadt liegt verlassen in der pittoresken, weiten Flussebene des Irrawaddy und über 2000 Tempel und Pagoden sind auf einem etwa 40 km² großen Gebiet verstreut. Dies ist nicht nur architektonisch imposant, nein auch die Ausstrahlung dieses Ortes ist magisch. Sie werden den ganzen Tag Zeit haben, die wunderschönen Tempel zu erkunden.

6. Tag:

Ein Ausflug bringt Sie heute von Bagan zuerst nach Salay. Dies ist eine lebendige Stadt mit vielen alten Holzklöstern und wunderbaren Schnitzarbeiten. Dann geht es zum heiligen Berg, dem Mount Popa, wo die heiligen Götter der Myanmaren, die sogenannten Nats verortet werden. Ein wunderbarer Ausblick von dem Vulkankegel ist der Lohn für die Mühen des Aufstiegs. Anschl. Rückkehr nach Bagan.

7. Tag:

Transfer zum Flughafen am frühen Morgen. Flug nach Heho, von wo aus Sie nach Nyaung Shwe gebracht werden und in ein Boot umsteigen. Der Inle Lake, etwa 120 km² groß, liegt zauberhaft, ganz umschlossen von den hohen Shan Bergen auf einem Hochplateau. Der See ist die Heimat des Volkes der Intha, die komplett auf das Leben auf dem See ausgerichtet sind. Sie werden mit dem Boot noch einige Besichtigungen auf dem See unternehmen, so z. B. die Phaung Daw Oo Pagode, das Nga Phe Kyaung Kloster oder evtl. die bekannten Handwerkerdörfer um den See, wo je nach Dorf Seidenweber, Silberschmiede, Bootsmacher oder Zigarrenmacher zu finden sind.

8. Tag:

Heute geht es wieder mit den Boot los. Sie erkunden den 5-Tage-Markt, der zwischen verschiedenen Dörfern rotiert und auf dem auch viele ethnische Minderheiten der umliegenden Berge ihre Ware anbieten. Hauptziel ist jedoch heute Indein am westlichen Seeufer, wo über 1000 Stupas die Hauptpagode umgeben und teilweise aus dem 11. Jahrhundert datieren. Ein Ort mit sehr viel Atmosphäre.

9. Tag:

Rückflug nach Yangon und dort wird am Nachmittag das Sightseeing Programm vom ersten Tag wiederaufgenommen.

10. Tag:

Bis zum Abflug haben Sie noch freie Zeit und werden dann rechtzeitig zum Flughafen gebracht.

Preise & Termine

Diese Privatrundreise können wir Ihnen ab/bis Yangon in Mittelklassehotels ab € 1.835,- pro Person im DZ/ÜF anbieten. Strandverlängerung ist jederzeit möglich.