Fernost-Flug-Service

Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Filter by Categories
Allgemein
Argentinien
Bhutan
Botswana
Chile
China
Ecuador
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Indien
Kambodscha
Kenia
Kolumbien
Laos
Malawi
Mauritius
Myanmar
Namibia
Nepal
Oman
Panama
Peru
Philippinen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Simbabwe
Sri Lanka
Südafika
Tansania
Thailand
Überwintern
Überwintern
Überwintern
Überwintern
Überwintern
Überwintern
Überwintern
Überwintern
Überwintern
Überwintern
Uganda
Uruguay
Venezuela
Vietnam
Zambia
Menü
Reiseangebote

Mara – Walking Wilderness

Sie werden eines der bekanntesten und beliebtesten Wildgebiete Afrikas, Kenias Greater Masai Mara, einmal auf eine ganz andere Art und Weise kennen lernen. Der Masai Mara Nationalpark selbst ist von vielen Schutzgebieten umgeben, wovon Sie zwei intensiver kennen lernen werden. Die Schutzgebiete um den Nationalpark sind einerseits Puffer- und Erweiterungszonen, erlauben aber andererseits auch eine andere Form des Reisens, da hier zum Beispiel Walking Safaris erlaubt sind. Sie erleben das Mara Ökosystem mit seinen vielseitigen Facetten hautnah. Eine stillere und einsamere Reise in die Mara Region – für Kenner und Genießer echter Safaris.

1. Tag:

Nach der Ankunft im Leichtflugzeug in der Masai Mara werden Sie dort bereits von Ihrem Guide erwartet. Auf der Weiterfahrt in das Kicheche Valley Camp erhalten Sie einen ersten Eindruck vom gewaltigen Tierreichtum der Region. Ihre Unterkunft liegt im privaten Schutzgebiet Naboisho, am Rande eines entlegenen und mit zahlreichen Akazien gesprenkelten Tals. Von den Zelten aus genießt man herrliche Ausblicke. Nach dem Mittagessen begeben Sie sich auf Ihre erste Safari und genießen anschließend unter freiem Himmel einen Sundowner, um bei Einbruch der Dunkelheit ins Camp zurückzukehren. Nach einer Ruhepause und einer erfrischenden Dusche können Sie während eines Aperitifs am Lagerfeuer die Erlebnisse des Tages austauschen und im Anschluss Ihr Abendessen unter freiem Himmel oder im Hauptzelt genießen. Das Kicheche Valley Camp ist ein neues und luxuriöses Camp und liegt eingebettet in einem abgelegenen Tal. Es bietet in unmittelbarer Nähe eine spektakuläre Tierwelt. Die Naibosho Conservancy punktet durch eine extrem hohe Biodiversität. Übernachtung im Kicheche Valley Camp.

2. Tag:

Der Tag beginnt mit einer frühmorgendlichen Pirschfahrt. Das Gespür und die jahrelange Erfahrung Ihres Guides garantieren unvergessliche Naturerlebnisse. Im Anschluss können Sie auf der eigenen Veranda Ihres Zelts entspannen, dabei die herrliche Landschaft genießen und dem Gesang der Vögel lauschen. Nachmittags brechen Sie erneut auf, um die Wildnis mit all ihren Bewohnern zu erleben. Bei einer Nachtsafari werden Sie Tiere entdecken, die sich tagsüber versteckt halten. Übernachtung im Kicheche Valley Camp.

3. Tag:

Morgens gehen Sie erneut auf Pirschfahrt. Ihr Frühstück wird unterwegs an einem Platz mit wunderbarem Panorama für Sie aufgebaut. Rechtzeitig zum Mittagessen kehren Sie zurück ins Camp. Nach dem Essen werden Sie von Ihrem Guide in die Sicherheitsmaß- nahmen eingeführt und beginnen gegen 14:00 Uhr mit der Wandersafari. Gemeinsam mit Ihrem erfahrenen Guide und einem bewaffneten Park Ranger begeben Sie sich dabei auf die Suche nach Dingen, die Sie nur zu Fuß entdecken können. Seien es die Fußabdrücke von Wildkatzen, das Nest eines seltenen Vogels oder die Hinterlassenschaften von Hyänen und Giraffen. Die Route führt Sie durch eine abwechslungsreiche Landschaft mit Hügeln, Flusstälern und Akazien- wäldern. Nach 3-4 Stunden und noch bei Tageslicht erreichen Sie das mobile Fly Camp im westlichen Teil des Naboisho Gebiets, wo Sie nach einer Dusche bei einem Drink den Sonnenuntergang genie- ßen. Ihr Abendessen wird am Lagerfeuer zubereitet und unter dem Sternenhimmel lauschen Sie den unterhaltsamen Geschichten Ihres Massai-Guides und den Klängen der afrikanischen Nacht. Ein Traum!

4. Tag:

Mit einem heißen Kaffee oder Tee und einem leichten Frühstück starten Sie in den Tag und nutzen die noch kühlen Temperaturen, um Ihre Wanderung fortzusetzen. Während des 4-5 stündigen Fußmarschs durchschreiten Sie die Hügel und Senken des Seketa Tals im Olare Motorogi Schutzgebiet und erreichen rechtzeitig zum Mittag- essen das herrlich gelegene Kicheche Bush Camp. Nachmittags erkunden Sie das Gebiet mit dem Safari-Jeep, das u.a. wegen seiner vielen Raubkatzen bekannt ist. Das Olare Motorogi Conservancy bietet beste Voraussetzungen für Tierbeobachtungen. Das Camp ist nicht eingezäunt, Antilopen, Giraffen und andere Tiere wandern direkt durch die Anlage. Ideal für die große Gnu-Wanderung vermittelt das Bush Camp durch seine Lage ein einzigartiges Wildnisgefühl und vereint Komfort mit familiären Charakter und herausragendem Service. Übernachtung im Kicheche Bush Camp.

5. Tag:

Bei einer Morgensafari durch das private Schutzgebiet werden Sie nochmal die spektakuläre Tierwelt und zahllose Vogelarten bestau- nen. Auch nachmittags haben Sie erneut die Gelegenheit, die Wildnis zu erleben und genießen die einmalige Stimmung bei Sonnenuntergang mit einem Sundowner. Übernachtung im Kicheche Bush Camp.

6. Tag:

Nach dem Frühstück Transfer zur nahegelengen Landepiste. Ende einer wundervollen Reise mit unvergesslichen Eindrücken.

Die Wanderungen sind nicht übermäßig anstrengend und bieten zudem zahlreiche Möglichkeiten für Pausen. Die täglich zurückzulegende Strecke kann der jeweiligen Fitness angepasst werden. Die Wanderungen dauern in der Regel zwischen 3 und 5 Stunden. Das sogenannte FLY-CAMP, das für die Übernachtung im Busch genutzt wird sieht wie folgt aus: Das Zelt bietet Platz für jeweils zwei Personen und ist mit Feldbetten ausgestattet. Am Lagerfeuer gibt es gemütliche Kissen, Stühle und Waschgelegenheiten. Eine Buschtoilette und -Dusche sind ebenfalls vorhanden. Bei Regen wird ein Speisezelt aufgebaut. Neben Guide und Ranger stehen ein Koch sowie eine Küchenhilfe zur Verfügung. Das Fly Camp wird exklusiv für die Gruppe errichtet und bietet Platz für max. 6-8 Personen.

Preise & Termine

Diese wunderbare Tour durch das Mara Gebiet können wir Ihnen ab zwei Personen im DZ ab € 2.334,- pro Person, ab/bis Mara Airstrip, inkl. Vollpension und Getränke (außer Premium Alkoholika), Wäscheservice, Pirschfahrten, Guides. Gruppe errichtet und bietet Platz für max. 6-8 Personen.

Karte & Reiseverlauf