Fernost-Flug-Service

Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Filter by Categories
Allgemein
Argentinien
Bhutan
Botswana
Chile
China
Ecuador
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Indien
Kambodscha
Kenia
Kolumbien
Laos
Malawi
Mauritius
Myanmar
Namibia
Nepal
Oman
Panama
Peru
Philippinen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Simbabwe
Sri Lanka
Südafika
Tansania
Thailand
Überwintern
Überwintern
Überwintern
Überwintern
Überwintern
Überwintern
Überwintern
Überwintern
Überwintern
Überwintern
Uganda
Uruguay
Venezuela
Vietnam
Zambia
Menü
Reiseangebote

Von der Burma Road zur Seidenstraße

Eine völlige neue Überlandroute, die zwei der geschichtsträchtigsten Überlandstraßen Asiens miteinander verbindet. Sie erleben die legendäre Burma Road bis Dali, dann führt Ihr Weg über die Matriarchatskultur am Lugu See, die atemberaubende Tigersprungschlucht bis nach Shangri La. Weiter über Chengdu und ein an Tibet erinnerndes Hochplateau mit jahrhundertealter lamaistischer Tradition bis nach Lanzhou, dem Knoten- und Sammelpunkt der Seidenstraße vor der Durchquerung der Wüsten. Hochgebirge und Einsamkeit, Kultur und Traditionen, Pandas und Lamas. Eine einzigartige Reise in eine Region voller Geschichte, Natur und Abenteuer.

1. Tag:

Nach dem Grenzübertritt werden Sie auf chinesischer Seite erwartet und nach Ruili gebracht. Hier werden Sie den quirligen Markt, sowie einige Pagoden und interessante Minderheitendörfer der Jingpo und Dai besuchen.

2. Tag:

Die heutige Tagesetappe auf der geschichtsträchtigen Burma Road bringt Sie bis Lianghe. Dort residierte über Jahrhunderte hinweg ein Fürstengeschlecht. Ein imposanter Turm ist eines der Überbleibsel dieser Dynastie. Der Rest der Fahrt führt über spektakuläre Straßen, durch gigantische Landschaften entlang des Saluen Flusses bis nach Tengchong.

3. Tag:

In der Nähe von Tengchong besuchen Sie den Vulkan Park, wo sich verschiedene geographische und hydrothermale Auswirkungen von Vulkanismus besichtigen lassen.

4. Tag:

Auf dem Weg nach Baoshan, der Distrikthauptstadt, besuchen Sie ein traditionelles Dorf der Heshun, das von einem ausgewanderten Bürger finanziert und originalgetreu gestaltet wurde. Baoshan war ein wichtiger Knotenpunkt der Tee-Straße, die auch zum Netzwerk der Seidenstraße gehörte und für den Teetransport nach Tibet sorgte. Am Ende des Tages erreichen Sie Dali, die alte Handelsstadt am Fuße von Schneebergen erbaut und besiedelt von der Minderheit der Bai.

5. Tag:

Der gesamte Tag steht heute zur Verfügung um Dali und Umgebung zu erkunden. Sie entdecken den Morgenmarkt, verschiedene traditionelle Clanhäuser, machen eine Bootsfahrt auf dem Erhai See und besuchen verschiedene Pagoden.

6. Tag:

Die Fahrt nach Lijiang dauert etwa 4 Stunden und zuerst spazieren Sie durch die Altstadt, die von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde. Holzhäuser, schmale Gassen und die, durch die ganze Stadt fließenden, klaren Bäche, verleihen der Altstadt einen sehr idyllischen Charakter. Die meisten Einwohner Lijiangs gehören der Ethnie der Naxi an. Am Nachmittag besuchen Sie einen Park, von wo aus Sie einen herrlichen Blick auf den fast 6000 m hohen Jadedrachen Schneeberg haben.

7. Tag:

Der ganze Tag gehört einer langen und atemberaubenden Fahrstrecke, weg von allen ausgetretenen Pfaden und endet nach ca. 9 Stunden am herrlichen Lugu See. Sie durchfahren ein bergiges, abwechslungsreiches, raues und wildes Land und treffen auf einen von Wäldern umgebenen, See an der Grenze zwischen Yunnan und Sichuan. Der Seespiegel liegt auf einer Höhe von fast 2.700 m und von den einheimischen Mosuo wird er als „Muttersee“ betrachtet.

8. Tag:

Eine Bootsfahrt im Einbaum auf dem glasklaren See bis zur Insel Liwubi mit den Besuch des dortigen Klosters bildet den Einstieg in diesen Tag. Anschließend besuchen Sie eine der Mosuo Familien und erhalten Einblick in die äußerst interessante und komplexe Struktur und Tradition dieser Großfamilien, die sich durch eine Matri- linearität und Matrilokalität auszeichen und viele alte Bräuche noch immer lebendig halten.

9. Tag:

Ganztägige Rückfahrt nach Lijiang.

10. Tag:

Heute machen Sie einen Ausflug zum Jadedrachen Schneeberg und erreichen mit einer Seilbahn eine idyllische Fichtenwiese auf etwa 3.300 m Höhe. Hier finden Sie auch ein Baisha Dorf und einen interessanten Yufeng Tempel. Das Highlight ist der Ausblick auf den 5.596 m hohen, vergletscherten Berg.

11. Tag:

Sie fahren von Lijiang nach Norden und besichtigen unterwegs die weltberühmte Tigersprung Schlucht, durch die der Jangtse Kiang rauscht und die einen Höhenunterschied von 3.900 m aufweist! Weltrekord. Danach geht es weiter bis Zhongdian oder auch von den Chinesen Shangri La genannt.

12. Tag:

Heute erkunden Sie diese von Naxi und Tibetern bewohnte Stadt, mit ihren Palästen, Pagoden, Trachten, Traditionen und herrlichen Landschaften. Am späten Abend fliegen Sie von hier nach Chengdu und übernachten dort.

13. Tag:

Der Panda ist das große Maskottchen Chinas und nirgendwo kann man ihm näher sein als in der Panda Aufzuchtstation westlich der Stadt. Sie spazieren durch die grüne Anlage und lernen die verschiedenen Panda-Arten kennen. Ein interessanter Besuch bei den weltbekannten, schwarz-weißen Lieblingen. Anschließend besuchen Sie noch den taoistischen Tempel Qingyanggong.

14. Tag:

Eine ganztägige Fahrt bringt Sie wieder tief in eine wilde Bergregion, die seit 1996 zum Weltnaturerbe zählt. Sie übernachten zweimal in Jiuzhaigou.

15. Tag:

Sie besichtigen heute diese wunderschöne Berglandschaft mit ihren unzähligen, türkisblauen Seen und vielen Wasserfällen.

16. Tag:

Weiter geht es nach Norden, nach Huanglong. Die großartige Landschaft ist geprägt von Kalksinterterrassen und azurblauen Flussläufen. Sie besichtigen den Tempel des Gelben Drachens und machen eine Wanderung entlang des „Fünffarbigen Teichs“.

17. Tag:

Heute fahren Sie durch eine hoch gelegene Graslandschaft, die oft an eine Mischung aus Tibet und der Schweiz erinnert. Sie besuchen ein lamaistisches Kloster, wo sich mehrere mit Gold und Perlen überzogene Stupas finden, in denen heilige Reliquien lebendiger Buddhas aufbewahrt werden. Übernachtung in Langmusi

18. Tag:

Autofahrt nach Xiahe, dem ehemaligem wirtschaftlichen, politischen und religiösen Zentrum von Amdo Tibet. Besichtigung des 1709 erbauten Klosters Labrang, das eine Drehscheibe des Han- dels zwischen Zentralchina, Tibet und der Seidenstraße war. Es zählt zu den sechs größten Klöstern der Gelugpa-Sekte. Auf dem 86 Hektar großen Gelände befinden sich 48 Tempelhallen verschiedener Größe sowie mehr als 500 buddhistische Kapellen und Mönchszellen. Das imposanteste und prächtigste Gebäude des Klosters ist die sechsstöckige Maitreya-Halle (Goldziegelhalle). Das Kloster hat sechs Studienfakultäten, in denen über 2000 Mönche buddhistische Theorie, Logik, Astronomie, Mathematik, Medizin, Kalligrafie, Phonologie, Tanzkunst, Malerei und Bildhauerkunst studieren können.

19. Tag:

:
Der Ausflug führt Sie über die vorgelagerten moslemischen Dörfer zum Stausee des Jangtse Flusses. Von dort geht es mit dem Boot zu den Bingling Grotten. Sie fahren weiter durch eine sehr vielgestaltige und schöne Landschaft bis nach Lanzhou, dem alten Sammelpunkt der östlichen Seidenstraße, am Oberlauf des Gelben Flusses.

20. Tag:

Heute kann man noch bummeln oder Besichtigungen machen, bevor der Transfer zum Flughafen erfolgt.

An diese Reise kann eine Klassische Seidenstraßen Tour angeschlossen werden bis Urumqi, Kashgar oder gar bis nach Kirgistan. Die vorgeschaltete Tour in Myanmar bis zur chinesischen Grenze bieten wir Ihnen ebenfalls.

Preise & Termine

Diese einzigartige Privatreise ab chinesisch-myanmarischer Grenze bei Ruili und bis Lanzhou können wir Ihnen ab € 5.826,- pro Person im DZ/HP anbieten.

Karte & Reiseverlauf