Fernost-Flug-Service

Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Filter by Categories
Allgemein
Argentinien
Bhutan
Botswana
Chile
China
Ecuador
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Indien
Kambodscha
Kenia
Kolumbien
Laos
Malawi
Mauritius
Myanmar
Namibia
Nepal
Oman
Panama
Peru
Philippinen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Simbabwe
Sri Lanka
Südafika
Tansania
Thailand
Überwintern
Überwintern
Überwintern
Überwintern
Überwintern
Überwintern
Überwintern
Überwintern
Überwintern
Überwintern
Uganda
Uruguay
Venezuela
Vietnam
Zambia
Menü
Reiseangebote

Wandern und Baden in Myanmar

Eine herrliche Fernwanderung gekoppelt mit intensiver Besichtigung des Inle Sees und einem erholsamen Abschluss am Strand von Ngapali. Der Fokus dieser Tour liegt auf dem ländlichen Leben im Hochland der Shanberge, den Ethnien und ihrem traditionellen Leben. Tauchen Sie ein in eine andere Welt, bevor Sie im Golf von Bengalen untertauchen.

1. + 2. Tag:

Nach Ankunft werden Sie die Stadt erkunden und das absolute Highlight, die große, goldene Shwedagon Pagode, erleben. Man sagt die Shwedagon Pagode besteht aus mehr Gold als in der Bank von England lagert. Aber Sie besichtigen noch weitere Teile von Yangon, einer Stadt, die für eine asiatische Großstadt sehr grün wirkt.

2. Tag:

Am Morgen fliegen Sie nach Heho. Fahrt nach Pindaya. Sie besichtigen u. a. die Höhlen von Pindaya, wo über 8000 Buddha Bildnisse und Skulpturen zu finden sind. Diese sind aus den verschie- densten Materialien, z. B. aus Alabaster, Teak, Marmor, Ziegelstein, Lack oder Zement. Die Höhlen haben sich in einen Bergrücken in den Kalkstein gegraben und von dort kann man nun herrlich den Ort und den See überblicken. Gegen Ende des Tages besuchen Sie vielleicht noch eine der berühmten Manufakturen, die die Burmesischen Schirme aus Shanpapier herstellen.

3. Tag:

An diesem Morgen beginnt ihre Überland-Trekkingtour nach Kalaw. Die Wege führen durch wunderschöne Landschaften. Unterwegs besuchen Sie Dörfer der Danu, Taungyoo und Pa-Oh, bekannte Ethnien im Shan-Staat, bevor Sie Taung Myint Gyi erreichen. Die Wanderung bis dort dauert ca. 2h. Nach der Mittagspause geht die Tour weiter in versteckte Dörfer, wo noch sehr traditionsbewusst gelebt wird. Die Sonnenuntergänge in den Shanbergen sind immer etwas Besonderes, also halten Sie den Fotoapparat bereit. Abendessen und Übernachtung in einem einfachen Gästehaus. Gesamte Wander- zeit ca. 4,5 h.

4. Tag:

Heute steht eine lange Etappe mit etwa 7 h Gehzeit an. Sie erreichen als erstes das Dorf Mway Taw. Wie bei allen Ethnien in diesen Bergen, leben die Menschen von der Landwirtschaft und teilweise von der Jagd. Zumeist wohnen Sie in Langhäusern, oft 4 und 5 Familien zusammen. Der Großteil des Anbaus ist für die Selbstversorgung, einiges wird auf dem nächstgelegenen Markt verkauft. Anbau- produkte sind Kartoffeln, Kaffee, Ingwer, Kohl, Blumenkohl, Tomaten und vieles mehr. Am späten Nachmittag erreichen Sie das Dorf Mway Taw, wo Sie zu Abend essen und übernachten.

5. Tag:

Sie starten früh in einen gemütlichen und sehr schönen Tag. Es sind ca. 2h Wanderung über das Dorf Kyauk Sat bis nach Tha Lae Ou Min, wo Sie das Mittagessen einnehmen. Dort besuchen Sie eine Höhle und eine alte heilige Pagode. Die Landschaft ist geprägt von rundlichen Bergen, kleinen Feldern und verstreuten Dörfer und verströmt einen bezaubernden Hauch von Vergangenheit. Danach wandern Sie weiter nach Nwar Taung. Abendessen und Übernachtung im Dorf. Gesamte Wanderzeit heute ca. 4 h.

6. Tag:

Die letzte Etappe passiert die Dörfer Pa Oh und Myin Ka. Der Weg führt durch wunderschöne Landschaften, herrliche Bambuswälder und intensiv bewirtschaftete Felder, bevor Sie dann Ihr Ziel erreichen. Der Fahrer wartet auf Sie und bringt Sie zurück in das normale burmesische Leben, nach Kalaw, der ehemaligen britischen Hill Station, die auf etwa 1300 m Seehöhe, und noch immer viele koloniale Bauten beherbergt.

7. Tag:

Heute startet der Tag erst später. Sie werden zum Bahnhof gebracht und fahren mit dem lokalen Zug nach Shwe Nyaung. Während der etwa 3,5h Fahrt können Sie den Blick über die bergige Landschaft rund um Kalaw schweifen lassen. Sattgrüne Hügel, dichte Wälder und kleine Dörfer, wechseln sich ab mit kleinen Städten. Am Bahnhof Shwe Nyaung angekommen, werden Sie schon erwartet und dann zu Ihrem Hotel gebracht.

8. – 10. Tag:

Der Inle See, ein seichter See, nur 2 bis 3 Meter tief, umgeben von den Bergketten des Shan Hochlandes, und Heimat der Intha, die dieses Gewässer seit langen Zeiten bewohnen und nutzen. Die Intha sind auch für ihre außergewöhnliche Ein-Bein-Rudertechnik berühmt. Sie werden verschiedene alte Klöster, Pagoden und Tempel besichtigen; viele kleine Handwerksbetriebe sehen können, denn die Gegend ist bekannt für Papierherstellung, Zigarrenfertigung, Seidenweberei, Bootsbau oder Silberschmiedearbeiten. Ein Ausflug nach Indaing gehört ebenfalls zum Programm dazu. Mit seinen über 1000 Stupas aus dem 11. Jahrhundert und teilweise höchst fili- gran gearbeiteten Steinmetzarbeiten, ist dies ein noch unbekannteres Geheimnis burmesischer Geschichte. Und an einem Vormittag können Sie mit einer einheimischen Familie einkaufen gehen und lernen in einem traditionellen Stelzenhaus die Küche der Intha kennen und die typischen Gerichte zuzubereiten.

11. – 14. Tag:

Flug nach Thandwe. Transfer an den Strand von Ngapali. Die restlichen Tage dienen der Entspannung oder Sie unternehmen Entdeckungstouren auf eigene Faust. Aber der Strand ist so schön, dass es schwerfällt sich dort „loszueisen“!

15. + 16. Tag:

Flug nach Yangon. Dort erfolgen noch einige Besichtigungen wie z. B. der Scott Market oder die Sule Pagode oder Sie tätigen noch einige Einkäufe. Am letzten Tag Transfer zum Flughafen für den Heimflug.

Preise & Termine

Diese intensive und erholsame Privatreise können wir Ihnen ab € 1.998,- pro Person im DZ/ÜF anbieten, ab/bis Yangon.

Karte & Reiseverlauf