Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Datenschutzrichtlinie

ich akzeptiere

Möchten Sie Google Analytics deaktivieren?

Deaktivieren

Fernost-Flug-Service

Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Filter by Categories
Allgemein
Argentinien
Bhutan
Botswana
Chile
China
Ecuador
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Indien
Japan
Kambodscha
Kenia
Kolumbien
Laos
Malawi
Mauritius
Myanmar
Namibia
Nepal
Oman
Panama
Peru
Philippinen
Reise
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Simbabwe
Sri Lanka
Südafika
Südkorea
Tansania
Thailand
Überwintern
Überwintern
Überwintern
Überwintern
Überwintern
Überwintern
Überwintern
Überwintern
Überwintern
Überwintern
Uganda
Uruguay
Venezuela
Vietnam
Zambia
Menü
© Machaba Safaris
Reiseangebote

Garten Eden in der Wüste – Okavango Delta

Es ist schwer bis unmöglich, das Okavango Delta in wenigen dürren Sätzen zu beschreiben. Zu außergewöhnlich ist die Natur, zu spektakulär die Safarimöglichkeiten, zu speziell die geographischen Rahmenbedingungen, zu beeindruckend das Erlebnis der Camps und zu unvergleichlich die Tierbeobachtungen. Es ist ein Garten Eden, den die
Regierung von Botswana mit großer Weisheit schon sehr früh unter extremst reglementierten Schutz gestellt hat und der uns heute ein Afrika zeigt, das in seiner Wildheit und Schönheit so nur noch an ganz wenigen Plätzen existiert.

Tag 1: Maun – Khwai Concession

Ankunft in Maun. Und schon erfolgt der erste Höhepunkt. Im kleinen Buschflieger geht es von Maun nach Norden, in den östlichen Teil des Okavango Deltas in das Konzessionsgebiet Khwai River. Der Khwai River verlässt das Okavango Delta bei Hochwasser und windet sich durch die umgebenden Mopanewälder und versickert in einem kleinen Sumpfgebiet und schafft so ein sehr vielgestaltiges Habitat mit exzellenten Safarimöglichkeiten. Das Machaba Camp hat eine eigene Private Concession kann aber auch in andere, angrenzende Gebiete Ausfahrten anbieten. Es ist ein sehr kleines, persönliches Camp mit qualitativ hochwertigem Guiding und noch dem alten Safarigefühl verpflichtet.

Tag 2 + 3: Khwai Concession

Sie gehen auf Pirsch und erleben die verschiedenen Landschaftstypen. Morgens und abends werden Safariausfahrten ange- boten, zusätzlich auch Bush Walks oder Mokoroausfahrten (je nach Saison) und Besuche in den Dörfern der lokalen Gemeinschaft. Im gesamten Gebiet haben Sie gute Chancen auf Löwen, Leoparden, Nilpferde, Elefanten, Giraffen, Buschböcke, Impalas, Warzenschweine, verschiedene Greifvogelarten, Eisvögel und viel mehr zu treffen.

Tag 4: Khwai Concession – Stanley’s Concession

Im Rahmen einer kleinen Pirschfahrt geht es zum Airstrip. Dann kommt das Taxi-Flugzeug und bringt Sie in eine Konzession am südlichen Ende des Okavango Deltas, die NG32 heißt oder auch Stanley’s Concession genannt wird. Die gesamte Konzession besitzt über 1.100 km² aber nur wenig mehr als 50 Betten!!! Ein Traumverhältnis, das daher rührt, dass bestimmte Teile der Gesamtkonzession erst kürzlich zugänglich gemacht wurden. Und das sehr neue Gomoti Plains Camp bietet alles, was eine old-school-safari so unvergesslich macht.

Tag 5 + 6: Stanley’s Concession

Zwei Aktivitäten am Tag werden angeboten und dazwischen erholen Sie sich mitten im Busch, denn das nächste Camp erreichen Sie erst nach 18 km Wildnisdurchquerung. Das Camp, am Rande der Gomoti Floodplains auf Holzdecks aufgebaut, ist rustikal und gemütlich und Sie finden keine „polierte Atmosphäre“ vor. In diesem Gebiet findet man viele Löwen und auch regelmäßig ein Rudel der sehr seltenen Afrikanischen Wildhunde, viele Wasservögel und Büffelherden. Aber wie immer im Okavango-Delta fehlt der Platz, um zu beschreiben, was man alles sehen kann. Die Gegend ist eine sehr gute Ergänzung zu Khwai River und bietet zusammen ein für das Okavango Delta extrem gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Tag 7: Stanley’s Concession – Maun

Sie werden am Airstrip abgeholt und nach Maun geflogen.

Preise & Termine

Preis auf Anfrage.

Karte & Reiseverlauf