Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Datenschutzrichtlinie

ich akzeptiere

Möchten Sie Google Analytics deaktivieren?

Deaktivieren

Fernost-Flug-Service

Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Filter by Categories
Allgemein
Argentinien
Bhutan
Botswana
Chile
China
Ecuador
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Indien
Kambodscha
Kenia
Kolumbien
Laos
Malawi
Mauritius
Myanmar
Namibia
Nepal
Oman
Panama
Peru
Philippinen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Simbabwe
Sri Lanka
Südafika
Tansania
Thailand
Überwintern
Überwintern
Überwintern
Überwintern
Überwintern
Überwintern
Überwintern
Überwintern
Überwintern
Überwintern
Uganda
Uruguay
Venezuela
Vietnam
Zambia
Menü
Reiseangebote

Grosse Überwinterungsreise Siam

Diese einmalige Privatrundreise über Land und entlang des Mekong führt Sie von Bangkok über Nordthailand, quer durch Laos und Kambodscha wieder zurück nach Bangkok. Eine faszinierende Grand Tour durch die Außenbezirke des alten Siam. Sie reisen überwiegend zu Lande und zu Wasser und sind so viel näher am Land und an den Menschen, erkennen die allmählichen Veränderungen der Landschaft und fühlen sich fast wie die alten Expeditionsreisenden. Luang Prabang, Angkor Wat, der Mekong, viele verschiedene Ethnien, unglaublich schöne Landschaften – diese Privatrundreise ist ein Leckerbissen für neugierige Überwinterer.

1. Tag:

Ankunft in Bangkok und Transfer zum Hotel.

2. Tag:

Die kommenden Tage werden Sie mit einem Fahrer, aber ohne Guide, das Herz Thailands zu durchqueren. Sie sehen Ayuthaya, die letzte Hauptsadt mit ihren Tempeln und durchqueren die Reiskammer Thailands. Station wird in Uthai Thani gemacht.

3. Tag:

Heute erkunden Sie das Sumpfgebiet Bungboraphet, entdecken Phitsanoloke und beenden den Tag in der ersten Hauptstadt Siams, in Sukothai.

4. Tag:

Ihr Fahrer fährt Sie heute durch die Berge nach Lampang. Alte Tempel und Minderheitendörfer werden Sie auf Ihrem Weg erleben, der dann in Chaing Mai endet.

5. Tag:

Der heutige Tag steht zur freien Verfügung um die herrliche Stadt Chiang Mai zu erkunden. Eine Stadt mit vielen Sehenswürdigkeiten und viel Flair.

6. Tag:

Sie fahren heute von Chiang Mai Richtung Nordosten, dabei werden Sie auch nach Chiang Saen, der alte Hauptstadt des legendären Lanna Reiches kommen und Dörfer der ethnischen Minderheiten der Lisu und Meo sehen. Zu Mittag machen Sie in Mae Sai Station, das im sogenannten „Goldenen Dreieck“ liegt und einen Schmugglermarkt besitzt. Übernachtung erfolgt im kleinen Städtchen Chiang Khong.

7. Tag:

Nach einem frühen Frühstück werden Sie zur Einreise nach Laos direkt an den Mekong gebracht. Die Grenzformalitäten erledigen Sie dann alleine und kommen mit einem Boot auf die laotische Seite, wo Sie von Ihrem Führer erwartet werden und auch die Einreiseformalitäten vollziehen. Nun beginnt die zweitägige Tour mit der Luang Say, einem 34 Meter langen Boot, das an Bord auch eine gut sortierte Bar hat, flussabwärts. Sie sehen herrliche Landschaften und das eindrückliche Leben am Mekong. Abends legen Sie in Pakbeng an, wo Sie in der Luang Say Lodge zu Abend essen und übernachten.

8. Tag:

Nach dem Frühstück setzen Sie die Fahrt fort bis zur Mündung des Nam Ou Flusses. Sie besuchen noch die Höhle der tausend Buddhas bei Tham Ting und erreichen am späten Nachmittag dann die alte Königsstadt Luang Prabang. Transfer ins Hotel.

9. Tag:

Heute haben Sie den ganzen Tag für eine intensive Stadtbesichtigung mit Guide. Wat Visoun, Wat Aham, Wat Xieng Thong, Wat Mai, aber auch das Nationalmuseum und vieles mehr werden Sie kennen lernen. Als letztes werden Sie die Treppen zum Phousi Mountain aufsteigen, um von dort den herrliche Blick auf Luang Prabang und die beiden Flüsse Mekong und Nam Khan zu genießen.

10. Tag:

Wenn Sie heute sehr früh aufstehen, können Sie die zahlreichen Bettelmönche sehen, die in der Stadt von den Menschen Essen, Räucherstäbchen und Geld erhalten. Nach einigen anderen Besichtigungen geht es heute mit einem Slow Boat etwa 20 km flussaufwärts bis zu den bekannten Höhlen von Pak Ou, die tausende von verschiedensten Buddhastatuen beherbergen.

11. Tag:

Diesen Tag haben zur freien Verfügung, um sich von der einzigartigen Atmosphäre Luang Prabangs gefangen nehmen zu lassen.

12. Tag:

Auch heute können Sie sich einfach treiben lassen oder Sie machen vor Ort einen kleinen Ausflug, zum Beispiel in ein Elefantencamp.

13. Tag:

Heute geht es mit dem Auto weiter. Eine schöne, etwa fünfstündige Fahrt mit abwechslungsreicher Berglandschaft, traumhaften Aussichtspunkten und pittoresken Bergdörfern führt Sie schließlich nach Vang Vieng.

14. Tag:

Was Sie heute vorhaben nennt man „Soft Adventure“, Abenteuer für Jedermann. Sie lernen die Umgebung kennen, Dörfer, Flüsse. Den genauen Ablauf besprechen Sie mit Ihrem Führer vor Ort.

15. Tag:

Von Vang Vieng sind es nur noch 3 Stunden Autofahrt bis Vientiane, die heutige Hauptstadt von Laos. Eine Stadtrundfahrt zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten schließt den Wat Saket, den ältesten Tempel der Stadt ebenso mit ein, wie den Wat Phra Keio und z. B. den Triumphbogen von Vientiane.

16. Tag:

Auch heute haben Sie einen Tag zur freien Verfügung. Schlendern Sie durch die Stadt, entdecken Sie eine Stadt im Aufbruch.

17. Tag:

Nach einem Transfer zum Flughafen, kommt Ihre einzige Strecke im Flugzeug. Nämlich von Vientiane nach Pakse im Süden des Landes. Transfer zu Hotel.

18. Tag:

Nach dem Frühstück brechen Sie auf in das abgelegene Boloven Plateau, einer vom Gartenbau und tropischem Regenwald bestimmten Landschaft. Je näher wir Tad Fane kommen desto schlechter wird die Straße und die Landschaft urtümlicher. Ihr Resort liegt idyllisch gegenüber eines Wasserfalls inmitten herrlicher Landschaft.

19. Tag:

Heute geht es vom Bolaven Plateau in südlicher Richtung, an Pakse vorbei, zu einem weiteren Highlight in Südlaos, zu dem Wat Phou Tempel, der von den Khmers zur gleichen Zeit wie Angkor erbaut wurde. Nachmittags geht es dann über den Fluß und die heutige Fahrt endet in einer mehrfach ausgezeichneten Eco-Lodge.

20. Tag:

Von dem Dorf Khiet Ngong aus werden Sie auf dem Rücken eines Elefanten an Reisfeldern, Sumpfgebieten und Wäldern vorbei reiten. Nach 2-3 Stunden Elefantenritt (abhängig von dem Wetter und den Wegverhältnissen) erreichen Sie einen kleinen Fluß. Sie werden hier Ihr Mittagessen in freier Natur einnehmen, während sich die Elefanten im Wasser erfrischen und erholen können. Rückkehr zur Lodge.

21. Tag:

Heute geht es zur Insel Koh Kong. Die Gegend um Koh Kong wird auch Sipandone genannt, was soviel bedeutet wie „4000 Inseln“.

22. Tag:

Heute haben Sie einen freien Tag, um diese Insel zu erkunden: Reisfelder, Obstplantagen und unzählige kleine Dörfer gilt es zu entdecken, wobei die Fahrräder, die vor Ort gemietet werden können, das ideale Transportmittel sind.

23. Tag:

Nach dem Frühstück setzen Sie wieder aufs Festland über und die Fahrt geht zum größten Wasserfall Südostasiens. Bis zur kambodschanischen Grenze sind es nur noch 70 abenteuerliche Kilometer. Die Formalitäten fallen hier nur sehr knapp aus, an diesem Grenzübergang, der leicht auch mit einer Bushaltestelle verwechselt werden könnte. Sie werden auf kambodschanischer Seite von Ihrem Führer erwartet, der dann mit Ihnen die Tour fortsetzt. In der Nähe von Kratie werden wir versuchen, eine Stelle zu erreichen, wo man häufig die sehr seltenen Irrawaddy Flussdelfine zu sehen bekommt. Übernachtung erfolgt bei Kratie in einem einfachen Gästehaus.

24. Tag:

Immer weiter Richtung Süden geht die Fahrt, vorbei an der Pagode der 100 Säulen bei Sambor bis Sie Kampong Cham erreichen. Dort lernen Sie das Städtchen bei einer kleinen Besichtigung kennen und auch die Tempel Phnom Pros und Phnom Srei. Die Fahrt führt am Nachmittag weiter nach Phnom Penh.

25. Tag:

Dieser Tag steht für eine intensive Stadtbesichtigung zur Verfügung. Sie besuchen die wichtigsten Sehenswürdigkeiten, wie den Königspalast und die Silberpagode, sowie das Nationalmuseum und den Markt von Phnom Penh.

26. Tag:

Heute machen Sie einen Ausflug nach Oudong eine alte Hauptstadt Kambodschas während einem 150 jährigen Interregnum. Sie besuchen anschließend noch ein Dorf der ethnischen Minderheit der Cham, sowie ein in Kambodscha sehr bekanntes Handwerkerdorf.

27. Tag:

Mit dem Boot werden Sie die Strecke von Phnom Penh nach Siem Reap zurücklegen, was etwa 6 Stunden dauern wird. Ein herrliches Erlebnis mit unberührter Natur und vielen schönen Fischerdörfern entlang des Weges.

28. – 30.Tag:

Diese drei Tage stehen ganz im Zeichen von Angkor. Sie besichtigen alle wichtigen Tempel und Klöster, nicht nur Angkor Wat, den legendären, vom Dschungel überwucherten Ta Prohm Tempel und Angkor Thom, sondern auch Preah Khan, Bayon, Bandara Srei oder Roluos.

31. Tag:

Früh werden Sie am Hotel abgeholt. Sie fahren nach Norden und erreichen die erst vor 15 Jahren wiederentdeckte Tempelanlage von Banteay Chhamar. Dann werden Sie an die thailändische Grenze gebracht, wo Sie auf der anderen Seite von Ihrem Fahrer erwartet werden. Übernachtung in Aranyaprathet.

32. Tag:

Morgens besichtigen Sie den Markt von Aranyaprathet und fahren dann nach Bangkok ins Hotel.

33. Tag:

Transfer zum Flughafen und Reiseende.

Preise & Termine

Diese einmalige und intensive Privatrundreise können wir Ihnen ab € 4.955,- pro Person ab/bis Bangkok im Doppelzimmer anbieten.