Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Datenschutzrichtlinie

ich akzeptiere

Möchten Sie Google Analytics deaktivieren?

Deaktivieren

Fernost-Flug-Service

Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Filter by Categories
Allgemein
Argentinien
Bhutan
Botswana
Chile
China
Ecuador
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Hotels & Unterkünfte
Indien
Japan
Kambodscha
Kenia
Kolumbien
Laos
Malawi
Mauritius
Myanmar
Namibia
Nepal
Oman
Panama
Peru
Philippinen
Reise
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen
Simbabwe
Sri Lanka
Südafika
Südkorea
Tansania
Thailand
Überwintern
Überwintern
Überwintern
Überwintern
Überwintern
Überwintern
Überwintern
Überwintern
Überwintern
Überwintern
Uganda
Uruguay
Venezuela
Vietnam
Zambia
Menü
© André Ouellet auf Unsplash // andre-ouellet--0hW5I7eRJE-unsplash
Reiseangebote

Attraktionen und Geheimtipps – Nordvietnam

Eine kurze Reise im Kernland Nordvietnams, die Ihnen nicht nur die Must-See Attraktionen zeigt, sondern sich auch Zeit nimmt für einige Geheimtipps in dieser Region. Selbstverständlich wird Hanoi ausgiebig besichtigt und die spektakuläre Halong Bucht. Beeindrucken wird Sie aber auch das Tal von Mai Chau und der Nationalpark von Pu Luong. Und das Ganze wird garniert mit einmaligen Erlebnissen wie einem Fine Dining Abend in Hanoi oder einer Wanderung zur Ethnie der Schwarzen Thai. Eine außergewöhnliche Reise mit außergewöhnlichen Erlebnissen.

Tag 1: Hanoi

Sie kommen auf den internationalen Flughafen von Hanoi an und werden bereits von Ihrem privaten Guide erwartet. Da das Zimmer ohnehin noch nicht zu beziehen ist, machen Sie eine erste Besichtigungsfahrt durch die vietnamesische Hauptstadt, die älteste Hauptstadt Südostasiens. Sie besuchen den Jadeberg Tempel auf dem zentral gelegenen Hoan Kiem See, der auch „See des zurückgegebenen Schwertes“ heißt. Anschließend machen Sie noch eine Rikschatour durch das Labyrinth der Altstadtgassen. Danach geht es zum Hotel und Sie checken dort ein. Den Rest des Tages haben Sie zur freien Verfügung zur Erholung. Übernachtung in Hanoi

Tag 2: Hanoi

Heute morgen besuchen Sie als erstes nach dem Frühstück einen lokalen Markt der Hauptstadt. Hier versorgt sich die Bevölkerung mit allem, was zum täglichen Leben nötig ist. Hier finden Sie Fisch, Meeresfrüchte, Gemüse und Obst und vieles andere, was man auf einem europäischen Markt selten oder nie sieht. Anschließend besuchen Sie den Literaturtempel, der um 1070 erbaut wurde und häufig als erste Universität Vietnams bezeichnet wird. Die Tran Quoc Pagode von Hanoi gilt als eine der charmantesten der Hauptstadt und liegt zwischen dem Westsee und dem Truc Bach See. Den Nachmittag haben Sie für eigene Abenteuer zur Verfügung. Ein echter Tipp: Genießen Sie um 17 Uhr einen klassischen High Tea im Sofitel Metropole Hanoi. Der Tee, die Architektur, die Inneneinrichtung, das Schokoladenbüffet und das Teegebäck sind absolut Weltklasse und rundet den Nachmittag hervorragend ab. Der Guide kann einen Platz für Sie reservieren. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung. Übernachtung in Hanoi.

Tag 3: Hanoi – Ha Long Bucht

Nach dem Frühstück fahren Sie zur legendären Halong Bucht und schiffen sich auf einem kleinen Kreuzfahrtschiff ein und unternehmen eine beeindruckende Bootsfahrt durch die bizarren Kalksteinfelsen der Halong Bucht. Sie besuchen eine der zahlreichen Höhlen und Grotten im smaragdgrünen Wasser. Die Ha Long Bucht zählt zum Weltkulturerbe und Sie werden erkennen warum. Inkl. Mittagessen, Abendessen mit Meeresfrüchten. Übernachtung an Bord.

Tag 4: Ha Long – Ninh Binh

Leichtes Frühstück an Bord während sie durch die Bucht kreuzen. Vor der Ausschiffung gibt es noch einen kleinen vorgezogenen Brunch. Sie werden schon von Ihrem Guide erwartet und fahren dann nach Ninh Binh. Die Strecke beträgt etwa 200 km und durch das landwirtschaftliche Herz Nordvietnams. Ninh Binh war während der Königs-Dynastien der Dinh und Le, das Zentrum Vietnams und besticht noch heute durch seine einzigartige Harmonie zwischen Landschaft, Kultur, Bauwerken und den dort lebenden Menschen. Die alte Hauptstadt Hoa Lu wird Sie faszinieren. Sie werden heute noch einige Tempel inmitten dieser geradezu arkadischen Landschaft besuchen. Übernachtung in Ninh Binh.

Tag 5: Ninh Binh

Heute früh brechen Sie gleich nach dem Frühstück auf und unternehmen eine Bootsfahrt durch die beeindruckende Landschaft der sogenannten Trockenen Ha Long Bucht. Die steil aufragenden Karstfelsen, die kleinen Flüsse und Kanäle, die vielen Höhlen und die eingebetteten Reisfelder wirken vom kleinen Boot aus noch spektakulärer. Danach geht es auf den lokalen Markt, wo Sie den Koch treffen. Zusammen werden Sie einkaufen und anschließend bei einer einheimischen Familie einen kleinen Kochkurs erhalten. Gemeinsam genießen Sie dann das Essen im Kreise der Familie. Anschließend folgt eine schweißtreibende aber spektakuläre Exkursion. Sie besuchen die Hang Mua Höhle am Fuß des Berges. Doch der wahre Höhepunkt, ist der Gipfel dieses Berges selbst. Auf den Gipfel dieses Kegelkarstfelsen führen etwa 500 Stufen und der Aufstieg dauert etwa 40 Minuten. Oben angekommen bietet sich ein wirklich atemberaubender Ausblick, der kaum zu übertreffen ist. Nach dem Abstieg geht es dann zurück zum Hotel.

Tag 6: Ninh Binh – Mai Chau

Heute Vormittag unternehmen Sie Gegen Nachmittag verlassen Sie die Gegend um Ninh Binh und fahren nach Norden in die Region, die hauptsächlich von Menschen der Ethnie der Weißen Thai bewohnt wird. Das Mai Chau Tal hat kulturell und landschaftlich viel zu bieten. Die Thai Menschen bewahren ihre Kultur und Tradition. Bis heute wohnen sie in typischen Stelzenhäuser, tragen bunte handgewebte Kleidung zu festlichen Anlässen und üben ihre traditionellen Tänze aus, die von Generation zu Generation weitergegeben worden sind. Die Landschaft, die Ruhe und das ganzheitliche Alltagsleben in dieser Gegend sind wirklich etwas sehr besonders. Übernachtung in Mai Chau.

Tag 7: Mai Chau

Vormittags machen Sie eine Wanderung durch die reizvolle Hügellandschaft. Sie sehen Menschen bei der täglichen Arbeit in der Landwirtschaft und erleben eine bukolische Stimmung in den grünen Hügeln um das Tal. Nachmittags starten Sie dann zu einer Fahrradtour mit Ihrem Guide in die Umgebung von Mai Chau. Die Fahrt geht entlang des Tals, auf meist unbefestigten Straßen passieren Sie die Dörfer der Weißen Thai. Trauen Sie sich, ein Gespräch mit den Menschen dort zu beginnen, vielleicht haben Sie Glück und man kann den Bau eines traditionellen Stelzenhauses beobachten oder beim Reispflanzen zusehen. Übernachtung in Mai Chau.

Tag 8: Mai Chau – Pu Luong

Heute geht es in ein noch abgelegeneres Gebiet. Hier wurde im Jahr 1992 auf einer Gesamtfläche von 17.000 ha das Naturschutzgebiet Pu Luong gegründet. Kühle Bergluft, idyllische Landschaften, dichte Bambuswälder, kunstvolle Reisterrassen und malerische Dörfer charakterisieren diese Gegend. Neben Reis wird hier vor allem Tapioka und Zuckerrohr angebaut und die Felder werden mittels selbstgebauten Wasserrädern bewässert. Die Zeit scheint stehengeblieben zu sein. Eine kleine Wanderung wird uns noch am Nachmittag in abgelegene Dörfer der Ethnie der Schwarzen Thai führen. Übernachtung in Pu Luong.

Tag 9: Pu Luong

Nach dem Frühstück brechen Sie von Kho Muong aus auf und wandern ein paar Stunden, um dann die Koh Muong Höhle inmitten eines herrlichen tropischen Regenwaldes zu finden und sie zu erkunden. Anschließend geht es weiter zum Ban Hieu Wasserfall. Danach kommt der herrliche Abschluß des Tages. Mit einfachen Bambusflößen geht vom Dorf Ban Tom aus den Fluss hinunter. Unterwegs sehen Sie auch die für diese Region typischen Wasserräder, die das Flusswasser auf die Felder umleiten. Anschließend Rückkehr ins Hotel. Übernachtung in Pu Luong.

Tag 10: Pu Luong – Hanoi

Heute geht es nach dem Frühstück zurück Richtung Hanoi. Unterwegs erleben Sie noch das Dorf Bat Trang, das eine über 700-jährige Tradition in Keramik und Porzellan hat. Diese Gegend ist reich an Tonerden und so wurde die Region zum Zentrum alter artesanaler Keramikherstellung. Da hier viele unterschiedliche Handwerksbetriebe angesiedelt sind, besteht die Chance, alle Schritte des Herstellungsprozesses an einem Ort zu erleben. Der gesamte Arbeitsprozess von der Herstellung der Formen über Bemalung und Glasur bis zum Brand spielt sich auf überschaubarem Raum ab. Viele Unternehmen haben sich darauf spezialisiert nur bestimmte Waren herzustellen, z. B. Suppenschlüsseln oder Teeschalen für den täglichen Gebrauch. Und bereits seit dem 16. Jhd. wurden hier auch klassische blau-weiße Porzellan-Dekors hergestellt, für die China und Vietnam noch heute weltbekannt sind. Das Dorf liegt direkt am Roten Fluss nur etwa 20 km von den Außenbezirken Hanois entfernt. Am Spätnachmittag erreichen Sie dann ihr Hotel. Sie checken ein und werden gegen später dann abgeholt zu einem würdigen Abschluß der Reise. In einem Spitzenrestaurant in Hanoi erwartet Sie ein vietnamesisches Fine Dining Menu mit mehreren Gängen, das für Sie gebucht wurde. Anschließend Transfer ins Hotel.

Tag 11: Hanoi

Je nach Abflug haben Sie noch Zeit sich in Hanoi umzusehen. Rechtzeitig erfolgt dann der Transfer zum Flughafen für die Heimreise.

 

Preise & Termine

Diese außergewöhnliche Privatreise können wir Ihnen anbieten ab € 1.648.- pro Person im Doppelzimmer, ab/bis Hanoi.